Zwei Statistiken / Bitte um Spenden

Liebe Digis,

das zweite Jahr im neuen Digi ist rund und ich möchte mal zwei statistische Zahlen in den Raum werfen: Insgesamt haben wir in den beiden Jahren 4263 Beiträge veröffentlicht, und zugleich fast doppelt so viele (nämlich 7301) Kommentare.

Wie kann man das interpretieren? Für mich klingt das so: Es scheint uns ein klein wenig wichtiger zu sein, einander zuzuhören und füreinander da zu sein, als selbst eigene Dinge aufzuschreiben. Ich glaube, genau das ist der Grund, warum wir hier dieses Gefühl von Gemeinschaft erleben. 🙂

Ich habe zwischenzeitlich nochmal nachgedacht und möchte das Modell, wie es im Moment ist, noch für ein weiteres Jahr laufen lassen. Habe wieder den jährlichen Spendenaufruf freigeschaltet und würde mich sehr freuen, wenn ihr den Betrieb dieser Seite finanziell unterstützt!

Alles Liebe,

Euer Digiadmin

Digi-Zukunft

Liebe Digis,

ich hab das alles mal ein bisschen in mir bewegt, und meine Ideen wären folgende:

Entweder wir finden eine kleine Agentur, die die Wartung des Digis gegen Bezahlung für uns übernimmt. Ich hab selbst mal herumgefragt, leider kennt niemand hier in der Gegend so eine Agentur, auch nicht unser “Schirmherr”, obwohl der selbst im IT-Bereich tätig ist. Falls also jemand von Euch jemanden kennt, der sich beruflich auf die Erstellung / Wartung von Websites mit WordPress spezialisiert hat und bereit wäre, das für uns zu übernehmen, sagt mir bitte Bescheid. Das wäre mir eigentlich am liebsten, weil dann bin ich raus aus der Verantwortung, bin hier einfach wieder ein ganz normaler User. Das würde mich ziemlich erleichtern. Ich denke, dass wir für diese Variante mit pauschal 750 Euro im Jahr rechnen sollten. Für weniger denke ich nicht, dass jemand bereit wäre, dies als Dauerprojekt auf sich zu nehmen.

Die zweite Idee wäre, dass ich das alles weiterhin mache, und ggf. falls ich irgendwo mit meinem begrenzten Wissen nicht weiterkomme, würde ich eine gezielte Ausschreibung in entsprechenden Foren oder Portalen machen. Solche Ausschreibungen sind überschaubar, weil sie nur ein begrenztes Problem lösen sollen, und ich denke, da findet sich dann leichter jemand. Das kostet natürlich auch Geld. Entweder wir müssten dann dafür sammeln, oder (was einfacher wäre) ich hätte auch eine Pauschale zur Verfügung, die ich dann aufbrauchen könnte, und falls ich sie nicht aufbrauche, ist es auch gut, dann ist es sozusagen Bezahlung für meine Arbeitszeit. Da ich selbst ja manche Dinge selbst regeln kann, würde ich hier erstmal mit 500 Euro pro Jahr rechnen.

Wie gesagt, die erste Variante wäre mir eigentlich lieber, aber zur Not, falls wir niemanden finden, wäre auch die zweite denkbar. Ich merke, dass ich so wie es bisher läuft, allerdings nicht weiter machen möchte.

Das würde wohl bedeuten, dass das Digi zukünftig Geld kosten würde. Werbung funktioniert bei so einer kleinen Benutzerzahl nicht. Ich schätze mal, wir sind etwa 20 regelmäßig aktive Leute, d.h. es wären dann für jede/jeden von uns ca. 3 Euro pro Monat (also 36 Euro jährlich) für die erste Variante, damit würden wir knapp hinkommen. Und entsprechend etwas weniger für die zweite. Man könnte es ja so machen, dass quasi das erste Jahr generell frei ist. Und wer sich hier engagiert (Moderatoren usw.), ist natürlich auch frei.

Mein Anliegen ist einfach, dass das Digi aus technischer Sicht langfristig stabil bleibt und Zukunft hat und dass das nicht unbedingt allein auf meinen Schultern lastet.

Was denkt ihr darüber?

Liebe Grüße!

PS: Danke, @hplar für Deine Nachricht wegen der Passwort-Seite. Ist repariert!
PPS: Ein lustiger Nebeneffekt der ganzen Aktualisierungsaktionen der letzten Woche ist, dass man offenbar jetzt eine Benachrichtigung bekommt, wenn man in einem Eintrag mit @ erwähnt wird! 🙂

 

Diginews: Danke für Eure Ideen | Backup

Liebe Digis,

danke für Eure Gedanken!

Ich habe leider keine rechte Idee, wie ihr mich unterstützen könnt, außer solche Recherchen machen, wie Du sie gemacht hast, @yepa! Tatsächlich scheint es damit zusammen zu hängen, dass Buddypress nicht auf PHP 7.1 oder 7.2 läuft – wenn ich es auf 7.0 zurückschalte, scheint es sicherer und stabiler zu laufen. Danke! (Das Grundproblem mit den Sessions ist davon aber unberührt.) Dateilöschen muss ich selber machen, @lyssa, weil das auf meinem Server direkt im Stammverzeichnis ist. Trotzdem danke für Deine Idee.

Generell wäre halt die Frage, ob jemand die Wartung der Website übernehmen würde, der mehr Ahnung hat, als ich. Wie Du sagst, @corazon, es müsste wohl eine kleine Agentur sein oder jemand der als ITler selbständig ist. Wobei ich ja schon erstaunlich weit komme mit meinem Tech-Halbwissen. Aber diesen Jemand müssten wir dann vermutlich bezahlen, ich rechne mal mit ca. 250-750 Euro Kosten pro Jahr für die Arbeitszeit (je nachdem, was so anfällt und ob Dinge stabil sind). Mir wird so langsam bewusst, was lestat damals ins Digi reingesteckt haben muss, um es am Laufen zu halten.

Was mir sehr leid tut, ist, dass Dein Eintrag geschreddert wurde, @gwen. Ja, das ist wirklich ärgerlich und traurig. Bitte entschuldige. Ich habe das Backup so eingestellt, dass immer nachts ein Backup der Einträge gemacht wird (täglich), und jede Woche ein Backup der gesamten Website. Letzteres braucht ca. 20x so viel Speicherplatz, deswegen mache ich das nicht so oft, da ich es von WordPress aus direkt in meine Dropbox speichere und dort nicht auf die Bezahlvariante upgraden möchte. D.h. die Einträge sind bis -1 Tag auf jeden Fall sicher und können im Zweifelsfall wiederhergestellt werden. Aber am Tag des Crashs selbst die Einträge sind dann gegebenenfalls einfach weg.

Übrigens sichert Eure Einträge ab und an mal in eine Worddatei. Wie das geht, steht in den FAQ.

Hab heute nicht mehr so viel Panik, wie gestern. Zumindest läuft jetzt alles wieder stabil.

Liebe Grüße,
Digiadmin

Aktueller Stand / meine “Digiadmin” Rolle

Aktueller Stand

Also so wie es aussieht scheint alles vorerst wieder zu funktionieren. Nur die “Home” Funktion konnte ich nicht wieder aktivieren, da kommt weiterhin die Fehlermeldung. Die hab ich abgeschaltet. Sprich: Ihr habt keine Notizbüchlein mehr in Eurem Profil. Aber die Registrierung funktioniert wieder, auch der Datenschutz läuft (d.h. man kann von außen nicht rein). Das ist immer heikel, weil da halt mehrere Plugins zusammenarbeiten, und wenn die von den Herstellern verändert werden, kann es sein, dass sie nicht mehr “zusammenspielen”. Und ohne Updates will ich das Digi nicht laufen lassen, das ist ja auch sicherheitsrelevant (Stichwort “Sicherheit gegen Hackerangriffe”).

Meine Rolle als Digiadmin

Das Problem mit den Sessions konnte ich leider nicht lösen. Vermutlich muss ich diese Dateien dann einzeln löschen, von Hand. Das muss ich halt jede Woche machen, falls wir da keine bessere Lösung finden. Sitze jetzt auch schon seit heute morgen 7 Uhr permanent am Rechner und auch gestern Nacht habe ich bis 1 Uhr versucht, die Dinge gerade zu biegen.

Ich merke so, dass das echt viel Arbeit ist und ich bin mir nicht sicher, ob ich weiterhin diesen Admin-Job machen möchte. Ich wollte Euch das einfach mal sagen, um es transparent zu machen. Ich bin ja kein Programmierer und es macht mir auch wirklich Stress und irgendwie ehrlich gesagt richtig Panik, mich für Eure Tagebücher verantwortlich zu fühlen. Ich habe das alles ja nie gelernt und wenn es nicht funktioniert, und sich abzeichnet, dass ich es eventuell nicht hinbekomme, dann sind gleich so viele Personen betroffen. Damit geht es mir nicht gut.

Ich hatte das ja damals quasi “aus der Not heraus” übernommen, weil sonst alles hinüber gewesen wäre. Vielleicht können wir da langfristig eine bessere Lösung finden, die für alle passt. Wäre für Vorschläge dankbar.

Liebe Grüße!

Diginews: Sessions-Problem

Liebe Digis,

es gibt ein technisches Problem, ihr habt vielleicht gemerkt, dass das Digi einen halben Tag lang nicht lief. Ich stehe seit gestern abend mit dem Support unseres Hosters in Kontakt, habe gerade fast eine Stunde lang mit einem Mitarbeiter dort telefoniert.

Konkret: Die Digi-Software legt im Root-Ordner meines Accounts sogenannte sessions-Dateien (“Cookies”) an, die nicht wieder gelöscht werden. Mit jedem einzelnen Aufruf, also jedes Mal, wenn jemand die Seite aufruft oder irgendwohin klickt, kommt eine neue Datei hinzu. Diese Dateien müssten eigentlich von selbst wieder verschwinden. Es waren im Laufe der Zeit so viele hunderttausende dieser Dateien zusammengekommen, dass das System völlig ausgebremst worden war.

Sowohl der Support als auch ich waren ziemlich ratlos dahingehend, woran das liegen kann. Die Dateien sind jetzt alle von Hand gelöscht worden, aber das ist ja keine dauerhafte Lösung, das immer so zu machen. Es sammeln sich ja immer neue an.

Der Vorschlag dies Supports war, das Digi komplett neu aufzusetzen, vorher die alten Einträge vorher zu speichern und dann auf der frischen Installation die alten Einträge wieder einzuspielen. Davor schrecke ich zurück, das wäre echt ne heikle Angelegenheit. Vorher könnte ich noch probieren, einzelne Plugins einzeln abzuschalten und zu schauen, ob es dann wieder funktioniert. Das ist zwar auch ein bisschen heikel, aber nicht ganz so sehr. Ich würde das mal in Angriff nehmen. Das kann aber bedeuten, dass bestimmte Einzelbestandteile des Digis nicht funktionieren werden. Bin jetzt am Wochenende daheim und habe ein bisschen Zeit und werde das in Angriff nehmen, und hoffe, auf diese Weise den Fehler zu finden.

Falls jemand von Euch sich ein bisschen auskennt mit WordPress und Cookies (Sessions) oder eine Idee hat, was ich probieren könnte, oder jemanden kennt, der sich damit auskennt, dann wäre ich sehr dankbar, wenn ihr mir auf irgendeine Weise helfen könntet.

Liebe Grüße

Digiadmin

PS: Wir mussten auch ein Backup einspielen, weil die .htaccess Datei verändert worden war, um php-Versionen zu testen, und aus diesem Grund das gesamte System lahmgelegt hat. (Wir wussten nicht, dass es nur an der .htaccess liegt und haben das gesamte Verzeichnis + Datenbank eingespielt). Ich hoffe, dass in der Zwischenzeit keine Einträge gemacht wurden, die dann jetzt weg wären.

Statistiken und “Finetuning”

Liebe Digis,

ich habe mal probehalber ein Statistik-Plugin installiert, das unter jedem Beitrag die Zahl der Aufrufe (“Hits”) anzeigt. @petra hatte sich das gewünscht. Ist das für alle ok so? Gegenstimmen? Kann es auch wieder rausnehmen, die “Like” Funktion hatte ich ja damals auch wieder rausgenommen. (Digi ist nicht Facebook. 😉 )

Nochmal wegen meines letzten Datenschutzeintrags… also ich muss das nochmal genauer sagen. Das, was ihr Euch wünscht z.B. @wanda, das haben wir eh schon sicher. Die Einträge sind von draußen nicht einsehbar. Mir geht es gerade nur ums “Finetuning”… konkret:

  • A) Soll jeder, der sich registriert hat, schon alle anderen Einträge lesen können, oder
  • B) soll erst jeder, der registriert+zusätzlich vom Digiteam manuell als Autor freigeschaltet wurde, alle anderen Einträge lesen können?

Variante A oder B?

Vielleicht ist es auch nicht so wichtig. Es läuft ja alles und von ganz draußen kann man eh (bis auf die wenigen Ausnahmen, für die wir uns am Anfang entschieden hatten) nicht reinkucken. Danke nochmal @seelenwelt und @only für Eure Aufmerksame Beobachtung gestern, dass da was geändert werden muss. Wir waren tatsächlich für ein paar Minuten nach draußen hin sichtbar. Hab es aber morgens noch gefixt. Software-Updates sind immer so ne Sache, da “wackelt” manches, was man dann nicht unbedingt sofort merkt.

Nochmal Datenschutz und Frage an Euch

Bitte schaut nochmal sehr detailliert, ob alles funktioniert, wie es funktionieren soll. Die Umstellung auf SSL und die Updates, die ich gemacht habe (siehe letzter Eintrag) scheinen doch nicht so problemlos vonstatten zu gehen, wie ich dachte. Danke an @seelenwelt und @only und @farbenfroh, die Punkte, die ihr genannt habt, habe ich bereits “repariert”.

Ich habe eben gesehen, dass die Updates der Sicherheits-Plugins uns neue Optionen eröffnen. Wir können noch “hochauflösender” einstellen, wer was darf.

Ich habe eine Frage an Euch: Man kann jetzt einstellen, ob Abonennten bereits auf Einträge zugreifen können. Abonnenten sind Benutzer, die einen Account registriert haben, aber von den Moderatoren bisher noch nicht freigeschaltet wurden. Bisher ist es so, dass sie die Einträge lesen konnten, aber selbst noch keine schreiben. Wir (das Digiteam) verlesen ja sozusagen die Registrierungen per Hand und sortieren alle merkwürdigen Spam-Registrierungen aus.

Wie wünscht Ihr Euch das,… sollen registrierte Benutzer bereits alles lesen können oder erst nach der manuellen Freischaltung? Schreibt mal bitte unten in die Kommentare.

Und, übrigens könnt ihr auch selbst bestimmen, wer was lesen darf, mit jedem einzelnen Eintrag. Rechts gibt es ganz unten ein Feld “Zugriff”, dort könnt ihr ein Häkchen setzen bei “Not logged in users”. Dann wäre der Eintrag praktisch für jeden, auch für Personen, die nicht eingeloggt sind, frei lesbar. Ich weiß nicht, ob das für irgendjemanden interessant ist, aber ist ja spannend, dass das jetzt geht.

Liebe Grüße

Digiadmin

(Der jetzt schnell zur Arbeit muss. 🙂 )

Datenschutz

Liebe Digis,

ab Mai tritt die neue sogenannte Datenschutzgrundverordnung in Kraft. Das ist ein europäisches Gesetz, in dem der Datenschutz für Websites sehr viel strenger geregelt wird, als bisher. Dies betrifft vor allem Websites, auf denen man persönliche Daten eingibt. Das Digidiary ist so eine Website.

Ich habe mich jetzt mal eingearbeitet in das Thema und werde das Digi gleich umschalten auf eine Open-Source-Variante von SSL-geschützter Kommunikation.

Das Zertifikat, das wir verwenden, ist ein sogenanntes Let’s Encrypt Zertifikat. Damit sollten wir diesen Anforderungen eigentlich genügen. Dies bedeutet, dass das Digi zukünftig nicht mehr über http:// sondern nur noch über https:// abrufbar ist.

Bitte denkt daran, wenn ihr irgendwo eine Fehlermeldung bekommt – schaut mal, ob das kleine “s” hinten am “https” fehlt. Und, meine Bitte: Schaut mal, ob alles nach wie vor funktioniert oder ob es irgendwo Probleme gibt.

Falls sich jemand mit dem Thema auskennt oder falls jemand jemanden kennt, der sich mit dem Thema auskennt, dann wäre ich sehr dankbar, wenn ihr da mal nachfragen würdet – ich bin ja kein Programmierer und auch kein Rechtsanwalt und versuche einfach, das Ganze so gut ich das verstehe, umzusetzen.

Liebe Grüße

Euer Digiadmin

Digidiary.de gehört uns wieder! :-)

Liebe Digis,

die Domain digidiary.de befindet sich wieder in unserer Hand – bis spätestens morgen sollte die Domain von überall in Europa (und auch weltweit aus) die Benutzer auf unsere Website leiten. Vielleicht habt ihr es ja auch schon gemerkt, dass im Laufe dieses Tages auch wieder einige Neuanmeldungen kamen, wir sind also wieder vernetzt mit dem Rest des Internet!

Ein kleiner Grund zum Feiern, damit ist der Übergang vom alten Digi jetzt wirklich endgültig vollständig vollzogen!

Danke nochmal an alle, die zugesagt hatten, sich mit einer Spende zu beteiligen! Habe Euch PNs geschickt mit der Bankverbindung. 🙂

Herzliche Grüße

Euer Digiadmin