digidiary.de

Kurz der Zwischenstand: Wir haben jetzt genau 300,- Euro zusammen. Ich habe an den Händler geschrieben, dass er die Rechnung schickt. Außerdem habe ich bei unserem “Schirmherren” nachgefragt, ob ich sie wieder auf ihn registrieren darf. Sofern ich von beiden grünes Licht bekomme (wovon ich jetzt mal ausgehe), würde ich Euch per PN die Bankdaten schicken!

DANKE schonmal, für Eure Angebote, Euch zu beteiligen! 🙂

Schreibt mir mal,… || Aktueller Stand: 240 Euro

… bitte per PN oder unten in die Kommentare, wieviel ihr zur Domain digidiary.de ganz konkret dazu geben würdet. Die Hälfte haben wir schon zusammen (also 150 Euro).

Ich finde @lyssas Idee gut, die .de Domain dann einfach umzulenken auf digidiary.org, so dass letztlich alles so bleiben kann, wie es ist. Aber wir hätten dann zugleich auch gesichert, dass niemand anderes sich diese Domain unter den Nagel reißt (stimmt, @wanda, das ist auch ein Argument)!

==

Kurz der aktuelle Stand am Samstag morgen: Wir haben schon 240 Euro zusammen. Ihr seid super! 🙂 Vielleicht klappt es ja…

Sollen wir die Domain digidiary.de kaufen?

Liebe Digis,

ich habe vor einigen Tagen erfahren, dass die Domain digidiary.de von Lestat an einen niederländischen Domainhändler weitergegeben wurde. Die Website, die bis jetzt ein Jahr lang als Zwischenlösung online war, existiert nicht mehr. Diesen Händler habe ich angeschrieben, mit der Bitte um eine Preisauskunft. Er hat mir eben geantwortet: Die Domain kostet ca. 300 Euro und ist offiziell zum Verkauf für jedermann ausgeschrieben.

Ich finde es irgendwie sehr schade, dass Lestat sie uns nicht direkt angeboten hat – ich weiß nicht, wie viel Geld er dafür von dem Händler bekommen hat oder ggf. noch bekommen wird, sofern dieser die Domain weiterverkauft.

Meine Frage an Euch? Wollen wir zusammenlegen und die Domain kaufen, damit sie wieder uns gehört? Ich selbst kann mir vorstellen, 75 Euro zu investieren. Schreibt mir mal bitte in die Kommentare, was ihr darüber denkt!

Vielleicht kurz zum Pro und Contra …

Pro:

  • Viele der “alten” Digianer, die ggf. noch nach uns suchen, können uns jetzt aktuell nicht mehr finden. Wir sind also von ihnen abgeschnitten. Die Zwischenseite, auf der wir verlinkt waren, ist ja nicht mehr exisitent. Und bei google haben wir aufgrund unserer selbstgewählten Anonymität kein so gutes Ranking, dass sich jemand bis zur 10. Suchergebnisseite durchklicken würde.
  • digidiary.de ist noch in manchen Tagebuchverzeichnissen gelistet, d.h. damit würden wir uns langfristig auch neue Mitglieder sichern.
  • Durch die schlechte Auffindbarkeit von digidiary.org in google werden wir hier nach und nach weniger. Manchmal hören ja Leute auf zu schreiben und dann kommen keine neuen nach. Es wäre also schon langfristig gesehen gut für die Community, wenn auch neue Leute nachkommen.

Con:

  • 300 Euro ist halt echt viel Geld. 🙁 (Wobei auch nicht so viel. Das erste Gebot für eine meiner anderen Websites lag in einer Auktion mal bei 7000 Euro. Da hab ich mich regelrecht kaputt gelacht).

Vielleicht fallen Euch noch andere Argumente ein… oder es ist ohnehin gar keine Frage, ob wir das machen sollen. Freue mich auf Eure Gedanken!

Das Digidiary wird heute 1 Jahr alt

Liebe Digis,
wir haben einen kleinen Grund zum Feiern. Unsere neue Website wird heute 1 Jahr alt!
Wie schnell die Zeit vergeht. Rückblickend bin ich wirklich froh, dass wir diesen Schritt gewagt haben. Ich fühle mich hier zu Hause und ich freue mich, dass so viele von Euch, die auch vor einem Jahr dabei waren, noch immer hier sind.
Herzliche Grüße,
Euer Digiadmin

PS: Besonderer Dank geht an unsere Moderatoren, schön dass ihr das seid und mithelft, das Digi “sauber” zu halten und nach dem Rechten zu sehen!
PPS: Ich hab mal eine kleine Spendenseite eingerichtet (wer mag):
DigiSpende

🙂

@ alle Tagtt – Leute: Willkommen! :-)

Mir scheint, zur Zeit kommen gerade viele Leute von einer anderen Tagebuchseite zu uns, die down ist. Wir hatten dasselbe vor etwa einem halben Jahr bei digidiary.de und haben uns daraufhin ein eigenes Digi gebastelt.

In den FAQ findet ihr Antworten auf die wichtigsten Fragen, was die Bedienung angeht!

Seid herzlich willkommen, macht es Euch gemütlich!

🙂

Spammer sind Computer (Kurze Diginews @alle)

Ich möchte nur noch kurz was schreiben zu dem “mysteriösen Spammer” von neulich, wie Du ihn in Deinem Eintrag genannt hast, @corazon. Weil ich merke, dass Euch das irgendwie ziemlich zu verunsichern scheint und ihr des Öfteren dazu übergeht, Eure Einträge mit Passwort zu sichern.

Also ihr braucht Euch da keine all zu großen Sorgen zu machen, denke ich. Das ist kein richtiger Mensch, der sich ins Digi einloggt, Eure Einträge liest, sich Gedanken über Euch macht, und Euch aktiv so eine PN schreibt. Auch wenn es im ersten Moment so scheint. Da bin ich mir sicher. Denn es hätte auch gar keinen Sinn, wenn man den Inhalt dieser PN betrachtet. Warum sollte man das tun? Ich gehe davon aus, dass das einfach eine Massen-PN ist, die wahllos per Spam versendet wird. So wie wir das von eMails schon seit Jahrzehnten kennen. In meinem Mailpostfach krieg ich auch dauernd nervige (und manchmal auch lustige) Mails, in der ich Viagra kaufen soll, einem Menschen aus dem Jemen meine Kontodaten schicken soll, damit er die Millionen einer Erbschaft dorthin überweisen kann oder eben einen Anhang öffnen soll, der angeblich das Foto einer Frau zeigt, die “ehrliches und treues Mädchen” ist und mich in einer angeblichen Partnerbörse gefunden haben will.

Das ist auch so eine Spamnachricht. Es läuft nur in dem Fall nicht über eMail, sondern über das Verteilersystem von WordPress. Man muss bedenken, dass WordPress (angeblich, laut eigenen Angaben) auf 20-30 Prozent aller Websites installiert ist, im Hintergrund. Insofern kann man als Spammer schonmal auf die Idee kommen, so ein Skript zu programmieren, das alle WordPress-Installationen des Internet systematisch angreift. Was bedeutet: Nicht nur wir hier haben diese PN bekommen, sondern vermutlich Hunderttausende anderer Nutzer weltweit, die auch WordPress in Kombination mit Buddypress installiert haben. Was klar dafür spricht, ist das gebrochene Deutsch dieser PN. Ich vermute, dass die Original-PN von einem Übersetzungsprogramm in alle möglichen Sprachen weltweit übersetzt wurde, in unserem Fall Deutsch, und deshalb so viele Fehler enthält.

Insofern – alles gut. Diese Spammer sind einfach kleine, nervige Computerprogramme. Nicht mehr als das. Genau wie diese ganzen Benutzernamen, die hier in der Mitgliederliste ab und an auftauchen, und die wir so schnell wie möglich wieder löschen. Kein wirklicher Grund zur Sorge also. Das neue Digi ist sicherer, als je zuvor (und insbesondere viel, viel sicherer, als das alte Digi je war, und auch sicherer als Facebook und Co) und ihr könnt meiner Ansicht nach einfach Euer Leben genießen und Eure Einträge schreiben. Hundertprozentige Sicherheit gibt es zwar nie, wie immer im Internet, insofern schreibt vielleicht nicht die allerpersönlichsten Fakten rein (also konkrete Namen, Orte usw.), wenn ihr anonym bleiben wollt. Aber soweit ich das aus meiner Perspektive hier abschätzen kann, sind wir hier doch echt ziemlich gut aufgestellt, was das Thema Datenschutz angeht. Ich habe ziemlich viel Vetrauen in diese WordPress-Software, auch deshalb, weil sie Open Source ist und weil sie ständig geupdated wird. Ich spiele diese Updates hier auch regelmäßig ein, d.h. wir sind hier von Softwareseite her immer auf dem neuesten und sichersten Stand.

Außerdem habe ich ein Skript installiert, das täglich ein automatisches Backup von Euren Einträgen macht. Die lade ich zwar nicht immer täglich herunter auf meinen Rechner (denn dazu müsste man das Backup “manuell ankicken”, sprich einmal pro Tag aktiv auf “Jetzt Backup!” klicken), aber so ca. alle 1-2 Wochen mache ich das mit dem manuell anklicken schon, so dass alle Backups dadurch auf meine Dropbox geschoben bzw. auf meinen Rechner heruntergeladen werden. Insofern – selbst wenn theoretisch mal was Blödes passieren würde (aber eher deswegen, weil ein geupdatedes Plugin einen Bug hat oder so, und nicht wegen Spam), sind Eure Einträge gesichert und können im Rücklauf von ca. 1-10 Tagen wieder restauriert werden, je nachdem, wie lange es her ist, dass ich das Backup auf die Dropbox verschoben habe. Sofern der Bug nicht den gesamten Server lahmlegt (was extrem, extrem, extrem unwahrscheinlich ist, denn dann wären all meine anderen Websites auch hinüber, die ich professionell betreibe und für die ich auch Geld bekomme), müssten Backups sogar im Rücklauf von 1 Tag wieder einspielbar sein.

“Home”

Liebe @Lea, liebe Digis, ich hab mal versucht, sowas wie eine Schnellversion der Wünsche von Lea zusammenzubasteln. Also eine Art selbstgestaltete Übersichtsseite, die man sich selbst konfigurieren kann. So richtig schön sieht das nicht aus, aber erfüllt vielleicht seinen Zweck. Schaut es Euch mal an. Rechts oben im grauen Menü taucht jetzt “Home” mit auf. Man kann bei “my settings” anwählen, was man alles angezeigt haben möchte auf der eigenen “Home”-Seite. Bei “activate” kann das die Seite sein, auf die man automatisch gelenkt wird, sobald man sich einloggt.